Was bedeutet medizinische Hautpflege?

Die Haut ist unser größtes Organ. Sie schützt den Körper vor Druck, Reibung und Schadstoffen von außen und reguliert unseren Wärme- und Flüssigkeitshaushalt. Die Haut spiegelt die seelische Verfassung und den allgemeinen Gesundheitszustand wider. Umso wichtiger ist ihr Gesunderhalt. Klassische und medizinische Hautpflege kann hierbei unterstützen.
[divider style=”dashed” top=”20″ bottom=”20″]

Die Pflege der Haut Medizinische Hautpflege

Eine gesunde Haut mit normalem Hauttyp und Hautzustand bedarf einer täglichen Pflege in Form einer milden Reinigung und einer sanften Feuchtigkeitspflege. Abhängig vom Alter ist der Einsatz von Anti-Aging -Produkten sinnvoll, um die Jugendlichkeit der Haut, ihre Ausstrahlung und Festigkeit länger zu erhalten.

Die Haut darf nicht überpflegt und übertrieben gereinigt werden, um den Säureschutzmantel nicht zu stören. Dieser schützt vor dem Eindringen schädlicher Bakterien und Keime.

Mittlerweile wird in der Schulmedizin die Meinung vertreten, dass sich der Säureschutzmantel der Haut innerhalb weniger Stunden auf seinen PH-Wert von 5,5 zurückbildet und neutralisiert. Dennoch gilt es, eine zu starke Entfettung der Haut zu vermeiden, da dies die Haut zu sehr austrocknet und sie reizen kann.

Gleiches gilt für die Pflege der Haut. Wird zu viel geschminkt und gecremt, vor allem zu fettig, kann eine periorale Dermatitis entstehen. Diese roten, schuppigen teils pustulösen Hautareale treten um den Mund herum bis zur Nasolabialfalte auf. Sie sind das Ergebnis einer zu gut gemeinten Pflege. So kann man eine gesunde Haut auch “krank” pflegen .
[divider style=”dashed” top=”20″ bottom=”20″]

Medizinische Hautpflege – wann ist sie sinnvoll?

[box type=”info” align=”aligncenter” class=”” width=””] Es gibt eine breite Produktpalette an Hautpflegeprodukten, die sich “medizinische Hautpflege” nennen. Dies ist kein geschützter Begriff und suggeriert eine pharmakologische Wirkung. Dem ist nicht so, denn kosmetische Hautpflege ist klar von Arzneimitteln zu trennen. [/box]

Medizinische Hautpflege wirbt damit, besonders verträglich und frei von Duft- und Konservierungsstoffen zu sein. Sie beinhaltet sehr oft Harnstoff, auch als Urea Pura bekannt, Hyaluronsäure und Dexpanthenol. Ebenso kommen andere Vitamine und Mineralstoffe zum Einsatz. Die Vitamine C und E haben neben ihren positiven Eigenschaften für die Haut auch eine konservierende Wirkung im Pflegeprodukt.

Pflanzliche Öle, wie z.B. Jojobaöl und Olivenöl sind beliebte Bestandteile in der medizinischen Hautpflege, da sie eine regenerative Wirkung haben. Silikone finden Verwendung in sowohl klassischer Hautpflege, als auch in Produkten der medizinischen Hautpflege. Sie wirken glättend und vermitteln sofort nach dem Auftragen ein entspanntes sanftes Hautgefühl.

Medizinische Hautpflege kann bei einer sehr sensiblen oder trockenen Haut eine Linderung erzeugen. Der Unterschied zur “normalen” Hautpflege ist in erster Linie die Bezeichnung. Die medizinische Hautpflege ist darauf spezialisiert, ein angenehmeres Hautgefühl zu spenden, z.B. bei Juckreiz. Es werden vordergründig die Symptome, nicht die Ursachen behandelt . Eine Ursache kann z.B. eine Neurodermitis sein. Die Symptome einer Neurodermitis sind schuppende trockene gerötete Haut mit Juckreiz. Die medizinische Hautpflege kann bei den Symptomen helfen, jedoch nicht die Erkrankung heilen.

Medizinische Kosmetik findet bei folgenden Symptomen Einsatz: 

  • sehr trockene schuppende Haut
  • sensible Haut
  • gereizte gerötete Haut
  • Juckreiz

Folgende Hauterkrankungen können der Auslöser für die Symptome sein: 

  • Rosazea
  • Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Neurodermitis
  • Akne

[divider style=”dashed” top=”20″ bottom=”20″]

Medizinische Hautpflege ist erhältlich in Drogerien, Reformhäusern und in der Apotheke. Die Produktpalette ist umfangreich.
Erhältlich ist medizinische Hautpflege als: 

  • Dusch- und Badezusatz
  • Gel
  • Creme
  • Lotion
  • Salbe
  • Spray

[box type=”success” align=”aligncenter” class=”” width=””] Sie können medizinische Hautpflege in der Apotheke ohne Rezept erwerben. Sobald Sie ein Kassenrezept von einem Arzt erhalten, handelt es sich nicht um eine Pflege, sondern um ein Medikament.[/box]


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite derma-net-online.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.