Haarwurzel stärken: mit diesen 5 Power-Boostern klappt’s!

Schönes, langes und voluminöses Haar – das wünscht sich so ziemlich jeder. Häufig versucht man sein Haarwachstum mit Pflegeprodukten für die Haarlängen anzuregen. An sich ja eine schöne Sache – denn einige Produkte können dabei helfen, das Haar gesund zu halten und Feuchtigkeit zu spenden. Doch wenn es um schnelleres, stärkeres und gesundes Haarwachstum geht, dann gibt es nur eine Sache der besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss: der Haarwurzel.  Denn sie ist schließlich maßgeblich am Haarwachstum beteiligt. Wer eventuellem Haarverlust oder Haarwachstumsstörungen entgegenwirken möchte, der muss zunächst einmal verstehen, wie so eine Haarwurzel überhaupt funktioniert.

Generell ist das Haarwachstum eine ziemlich komplexe, biochemische Angelegenheit, bei der einige Faktoren eine Rolle spielen. Kommt ein Mechanismus dabei aus dem Gleichgewicht, lassen es einem die Haare deutlich spüren – logisch eigentlich.

Wenn du dir auch schon folgende Fragen gestellt hast, dann lese unbedingt diesen Artikel weiter:

  • Wie kann ich meine Haarwurzeln stärken?
  • Kann ich meine Haarwurzeln aktivieren
  • Welche Lebensmittel helfen für starke Haarwurzeln?
  • Welche Vitamine brauche ich für gesunde Haarwurzeln?
  • Last but not least: Wie kann man das Haarwachstum sanft, aber natürlich anregen?
haarwurzel stärken
Die Haarwurzel ist verantwortlich für starkes und gesundes Haarwachstum

Die Sache mit der Haarwurzel – was kann sie und warum ist sie so wichtig?

Hat man ein Problem mit dünnen, spröden oder brüchigen Haaren, Haarwachstumsschwierigkeiten oder gar Haarausfall – sollte man im wahrsten Sinne des Wortes an der Wurzel packen. An der Haarwurzel.

Doch was macht die Haarwurzel überhaupt? Der Aufbau – sowohl von unseren Haaren als auch von der Haarwurzel – ist ziemlich komplex. Die Haarwurzel ist konkret der Teil des Haars, das in der Haut steckt. Die Haarwurzeln sind dabei äußerst aktiv. Sie durchlaufen einen ständigen Zyklus, der grob in drei Phasen unterteilt werden kann: die Wachstumsphase, die Übergangsphase und die Ruhephase (1).

Wichtig für ein gesundes Haarwachstum ist, dass die Haarwurzel stark und gesund ist, denn nur dann kann das Haar auch kräftig wachsen. Die Haarwurzel ist also essenziell an der Neubildung der Haare als beteiligt. Das geht aber nicht einfach so, denn eine gesunde Haarwurzel benötigt ziemlich viel Energie und Nährstoffe. Immerhin muss sie immer wieder neue Zellen produzieren – zumindest in der Wachstumsphase. Logisch also, dass die Haarwurzel mit ausreichend Proteinen, Vitaminen und Spurenelementen versorgt werden muss (2).

haarwurzel stärken
Die Haare – und die Haarwurzel – sind komplex aufgebaut.

Haarwachstumsstörungen und Haarverlust: Ursachen

Der Mensch verliert jeden Tag Haare – eine ganze Menge sogar.  Um die 100 Haare pro Tag sind normal (3). Wenn du bemerken solltest, dass du täglich deutlich mehr Haare verlierst, könnte das auf einen Haarausfall hindeuten. Die Ursachen für Haarausfall können dabei ganz unterschiedlich sein: Krankheiten,Vererbung, Stress oder hormonelle Umstellungen z.B. in den Wechseljahren, können dafür verantwortlich sein. Oftmals ist es aber auch einfach eine Unterversorgung von wichtigen Vitaminen, Nährstoffen und Mineralien.

5 Hausmittel wie du dein Haarwachstum stärken kannst

1. Arganöl – ein Anti-Aging Mittel als Haar-Booster?

Arganöl ist eigentlich als echtes Anti Aging Elixier für die Haut bekannt. Doch nicht nur dort ist es ein echtes Power-Öl. Auch die Haare profitieren davon. Arganöl steckt voller wichtiger Vitamine, die deine Haarwurzel stärken (4). Um mit Arganöl Haare stärker wachsen zu lassen, trägst du es am besten direkt auf die Haare auf. Am besten lässt du es sogar über Nacht einwirken. Wer die Spitzen schützen will, massiert diese vor oder nach dem Waschen mit etwas Öl ein. Arganöl hat zudem eine starke Schutzfunktion. So schützt es dein Haar vor Stylingschäden, wie aggressivem Shampoo oder Föhnhitze.

haarwurzel stärken
Arganöl sorgt für kräftiges Haarwachstum und schützt dabei vor Stylingschäden.

2. Her mit der Brennnessel!

Wer die Brennnessel beim Sonntagsspaziergang im Wals bisher immer gemieden hat, der hört jetzt am besten mal her: Die ehemals unbeliebte Pflanze kann tatsächlich dabei helfen, die Haarwurzel zu stärken. Wie das funktionieren soll? Die Brennnessel ist reich an  Vitamin B, C, D und E, was das Haar stärkt und vor Haarausfall schützt (5). Natürlich solltest du deine Haare nicht einfach mit der bloßen Pflanze einreiben – das wäre ganz schön schmerzhaft. Am besten kochst du die Brennnessel mit heißem Wasser auf und massierst den kalt gewordenen Sud dann nach dem Haare Waschen in deine Kopfhaut ein.

3. But first … coffee!

Wenn uns die Werbung eins gelehrt hat, dann dass man seine Haare tatsächlich „dopen“ kann. Das Shampoo aus der einprägsamen Werbung beinhaltet nämlich vor allem eins:  Koffein. Das soll die Durchblutung der Kopfhaut anregen und die Haarwurzel stärken. Doch nicht nur das: Koffein verhilft dazu, dass mehr Nährstoffe über die Kopfhaut in die Haarwurzel gelangen und dort besser aufgenommen werden können (6).

Haarwurzel stärken
Koffein ist eine regelrechter Booster für die Haarwurzel

4. Aloe Vera macht schön!

Aloe Vera – immer wieder läuft einem dieses Schönheitselixier über den weg. Dabei ist es nicht nur gut für die Haut, sondern auch für unsere Haare. Aloe Vera ist reich an Vitamin C und E, an Zink und Magnesium (7). Eine regelrechte Kampfansage an den Haarausfall! Möchtest du deinen Haaren mit Aloe Vera etwas Gutes tun, kannst du es entweder als Saft oder als Gel direkt auf deine Kopfhaut geben. Am Besten lässt du es vor dem Ausspülen ein paar Minuten einwirken.

5. Petersilie – aus dem Teller, rein in die Haare!

Petersilie macht sich nicht nur hübsch als Garnierung auf der Pasta. Das grüne Kraut kann tatsächlich auch die Haarwurzel stärken und Haarausfall vorbeugen. Petersilie ist reich an Vitaminen und gilt schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze gegen Haarausfall (8). Am besten übergießt du ein paar Blätter davon mit heißem Wasser und gibst den Sud dann direkt auf deine Kopfhaut – natürlich erst wenn er abgekühlt ist!

haarwurzel stärken
Petersilie steckt voller Vitamine, von denen auch die Haarwurzel profitiert

Mit Vitaminen zu starken Haarwurzeln?

Wer gesunde Haare und kräftige Haarwurzeln will, der darf nicht bei Tiefkühlpizza und Pommes darauf hoffe. Denn eine gesunde Haarwurzel braucht vor allem eins: wichtige Vitamine und Nährstoffe!

Zu den wichtigsten Vitaminen, die deiner Haarwurzel neues Leben einhauchen, gehören zum Beispiel Vitamin A (Retinol), Vitamin B, Vitamin C, Vitamin H  (Biotin) Kupfer, Zink und Eisen (9). Bestenfalls nimmst du diese Vitamine über deine tägliche gesunde und ausgewogene Ernährung auf. Täglich gesund und ausgewogen? Wer statt Salat lieber Pizza und statt Vollkorbrot lieber Pommes ist, der sollte seinem (Haar-)Glück ein kleines bisschen auf die Sprünge helfen. Haarvitaminen in Kapselform liefern alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe für dein Haar – und das in der richtigen Dosierung. Vorrausgesetzt natürlich, dass die entsprechenden Vitamine in ausreichend konzentrierter Form in den Haarkapseln vorkommen. Auch solltest du darauf achten, dass Haarvitamine in Kapselform keine unerwünschten Zusatzstoffe beinhalten.

Neben wichtigen Vitaminen brauchen sowohl Haut als auch Haar vor allem eins: Hyaluron und Kollagen. Beides wird normalerweise in ausreichender Form vom Körper hergestellt. Allerdings lässt irgendwann – besonders im Alter – die Kollagen- und Hyaluronbildung im Körper nach. Da bietet es sich an etwas nachzuhelfen. Kollagenkapseln und Hyaluronsäurekapseln können dann helfen, zu einem gesunden Haarwachstum und kräftigen Haarwurzeln beizutragen, denn sie versorgen die Haare und die Wurzeln mit Feuchtigkeit und Nährstoffen.

haarwurzel stärken
Für starke Haarwurzeln und ein gesundes Haarwachstum sind einige Vitamine und Nährstoffe unverzichtbar

Haarwurzel stärken natürlich – mit diesen Lebensmitteln klappt’s!

Wir haben ja bereits von gesunder Ernährung und ihrer Rolle für starke und gesunde Haarwurzeln gesprochen. Aber jetzt nochmal in konkret: Die Haare – besonders die Haarwurzel- braucht wichtige Vitamine und Nährstoffe, um stetig gesunde und neue Haarzellen produzieren zu können. Dafür sind spielen die zuvor genannten Vitamine eine wichtige Rolle. Diese Vitamine zu sich zu nehmen, ist eigentlich keine Raketenwissenschaft – sofern man auf gesunde Ernährung steht. Die Power-Vitamine für dein Haar findest du vermehrt in Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide, Hirse, Weizenkeimen, grünem Gemüse sowie in Nüssen.

Fazit

Gesunde Haare = gesunde Haarwurzel. Hast du das Gefühl, deine Haarwurzel braucht eine Extraportion Aufmerksamkeit, dann solltest du darauf hören. Eine gesunde Ernährung, die alle wichtigen Vitamine für dein Haar abdeckt ist dabei Pflichtprogramm. Alternativ – und weniger aufwändig – ist die Einnahme von Haarkapseln. Dabei sind sowohl Vitaminkapseln, als auch Hyaluron- und Kollagenkapseln eine echte Hilfe. Die Natur hat aber auch einiges zu bieten: Brennnessel, Petersilie oder Aloe Vera, zum Beispiel. Schönes, kräftiges und voluminöses Haar zu haben, ist also gar nicht so schwer. Fest steht aber, dass wir bei unserer Haarpflege die Haarwurzel nicht außer Acht lassen sollten – denn sie ist dafür verantwortlich, ob die Haare wachsen oder nicht.

 


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite derma-net-online.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.