Hirse für Haare und Haut – das kann das Power Getreide wirklich!

Hirse soll zu gesunden Haaren und schöner Haut verhelfen. Ist da was dran? Zugegeben, neben Hyaluron, Kollagen und Biotin wirkt Hirse nicht sonderlich sexy. Tatsächlich wird es aber schon seit Jahrhunderten als kleine Wunderwaffe für Haut, Haare und Nägel genutzt. Denn Hirse ist reich an wichtigen Vitaminen und Spurenelementen, was besonders gesundem und kräftigem Haarwachstum zugute kommt.

Wieso wir Hirse viel öfter in unseren Speiseplan integrieren sollen und wie das Power-Getreide gegen Haarausfall oder Haarwachstumsstörungen wirkt, erfährst du in diesem Artikel.

hirse für die Haare
Hirse ist ein echtes Power-Getreide für Haut, Haare und Nägel.

Haut, Haare und Nägel – schön dank Hirse?

Die kleinen gelblichen Kügelchen der Hirse sind wahre Nährstoffbomben. Hirse beinhaltet diverse Mikronährstoffe und verfügt dazu über viel hochwertiges Eiweiß. Hirse stellt eine wichtige Quelle für Eisen, Magnesium, Kalzium und das Provitamin A dar, weshalb das Getreide auch vor allem bei Sportlern häufig auf dem Speiseplan steht. Doch das war noch lange nicht alles. Hirse ist besonders reich an Silizium. Das sorgt für eine schnelle Regeneration von Zellen und fördert die Festigkeit des Bindegewebes. Silizium ist also eine wahre Wunderwaffe, wenn es um schöne Haut, kräftiges Haar und feste Nägel geht (1). Hirse kann auch bei stressbedingtem Haarausfall ein echter Retter in der Not sein. Denn Hirse kann Haarausfall reduzieren und lässt bereits ausgefallene Haare dichter nachwachsen. Doch nicht nur Anzahl und Länge, auch die Haarqualität profitiert von dem Getreide: die Haare werden glänzender und griffiger – das perfekte Hausmittel also.

Ein weiterer Vorteil: Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit müssen nicht darauf verzichten. Denn Hirse ist von Natur aus glutenfrei.

hirse für die Haare
Hirse kann besonders bei Menschen mit stressbedingtem Haarausfall ein wahrer Helfer sein.

Hirse für die Haare – gewusst wie!

Hirse ist eine richtige Nährstoffbombe – wenn sie richtig aufgenommen wird. Goldhirse beispielsweise, ist enthält die wichtigen Nährstoffe Magnesium Eisen, Fluor, Kalium und Kieselsäure. Die meisten dieser Nährstoffe befinden sich allerdings größtenteils in ungeschälter Hirse. Bereits geschälte Goldhirse weißt einen geringeren Anteil dieser Nährstoffe auf.

Neben der Goldhirse gibt es auch noch die Braunhirse. Sie ist besonders reich an Silizium: ganze 500mg davon stecken in 100g Braunhirse. Mit steigendem Alter nimmt unser körpereigener Anteil an Silizium ab. Besonders für etwas ältere Menschen empfiehlt es sich deshalb, die eigene Silizium- Zufuhr zu ergänzen. Die Einnahme von Hirse über einen längeren Zeitraum hat gezeigt, dass die Haare kräftiger wuchsen und auch besser aussahen. Ebenfalls konnte Haarausfall verringert werden. Braunhirse kann ganz einfach als Alternative zu Reis, Couscous oder Bulgur verwendet werden. Wer mit Hirse backen will: Braunhirse gibt es auch als  Mehl. Um seine Zufuhr zu decken, reicht dafür aber schon ein Esslöffel pro Tag aus (2).

hirse haare
Wer das meiste aus der Hirse herausholen will, sollte das Getreide im ungeschälten Zustand zu sich nehmen.

Haarverlust – woher kommt er überhaupt?

Wer an Haarausfall leidet, der sollte sich am besten über die Ursachen von Haarausfall bewusst werden. Denn oftmals sind diese Ursachen vielschichtig. Stress kann ein wichtiger Faktor sein. Aber auch Hormone oder Gene spielen eine Rolle. Häufig ist es aber auch einfach eine mangelhafte Ernährung. Bei Fehlen von wichtigen Vitaminen oder Mikronährstoffen, leidet die Haarqualität darunter. Mit dem zunehmenden Verzeher an Fast-Food und Fertigprodukten, nehmen viele Menschen heutzutage nicht alle wichtigen Vitamine in ausreichendem Maße über ihre Ernährung zu sich (3).

Hirse – wo kaufen?

Hirse ist ein wirksames Hausmittel, um das Haarwachstum anzuregen oder um Haarausfall entgegenzuwirken. Die regelmäßige Einnahme von Hirse deckt die tägliche Zufuhr von allen essentiellen Mikronährstoffen für gesunde und kräftige Haare ab. Braunhirsemehl findet man in gut sortierten Supermärkten, aber auch Reformhäusern oder Naturkostläden. Wer nicht in den Laden gehen möchte, kann auch keimfähige Braunhirse in einem Kleimglas zu Sprossen zu ziehen und beispielsweise eine Salat damit garnieren. Denn besonders Sprossen sind dafür bekannt, über eine Vielzahl an gesundheitlichen Benefits zu verfügen.

Top-Tipps für weitere Haar-Booster

Shampoo gegen Haarausfall

Haarverlust mit Shampoos minimieren? Diverse Werbungen sagen, es klappt. Da Werbungen aber bekanntlich viel versprechen, sollte wohl jeder für sich ausprobieren, ob die angepriesenen Produkte tatsächlich wirksam für kräftiges und gesundes Haar sein können. Shampoos, die mit Vitaminen und Nährstoffen – wie beispielsweise Biotin oder Koffein angereichert sind – klingen in der Theorie zumindest schon einmal vielversprechend. Dabei gibt es wohl genauso viele unterschiedliche Meinungen über diese Shampoos, wie es Shampoos selbst gibt. Da bleibt nur eins: Ausprobieren, was dem Haar gut tut und was den besten Effekt erzielt.

silizium haare
Shampoos gegen Haarausfall – die Meinungen gehen auseinander

Hyaluron und Kollagen gegen Haarausfall

Sowohl Hyaluronsäure (4) als auch Kollagen (5) sind ein echtes Beauty-Mittel. Und das nicht nur für die Haut, sondern auch für die Haare. Bei Mangelerscheinungen sollten Hyaluron und Kollagen zusätzlich aufgenommen werden. Am einfachsten geht das in Form von Kapseln.

Nicht nur Hyaluron und Kollagen sind wichtige Bestandteile für kräftiges und gesundes Haar. Auch Haarvitamine sind unverzichtbar. Die meisten Vitamine, die für eine schöne Haarpracht essenziell sind, können über die Nahrung aufgenommen werden. Dafür bedarf es aber einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Wer öfters auch gern mal zu Pizza und Pommes greift, für den empfiehlt es sich, die wichtigen Vitamine zu ergänzen. Dabei bietet sich besonders die unkomplizierte Einnahme von Haarvitamine in Kapselform an. Denn diese beinhalten alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe in korrekter Dosierung.

Auch Hirseextrakt für die Haare lässt sich in Kapselform einnehmen. Das bietet sich besonders für diejenigen an, die Hirse nicht mehrmals pro Woche auf dem Speiseplan stehen haben wollen.

Fazit

Hirse ist ein echtes Wundermittel unter den Getreiden. Mit Vitaminen wichtigen Nährstoffen wie Eisen, Magnesium, Kalzium, Silizium und Provitamin A, stellt Hirse für die Haare einen echten Schönheitsbooster dar. Deshalb ist es nur ratsam, das Getreide durchaus öfter mal in den täglichen Speiseplan zu integrieren. Wer die positiven Eigenschaften von Hirse zusätzlich noch verstärken möchte, für den empfiehlt es sich, auch weitere siliziumreiche Lebensmittel wie beispielsweise Spinat, Kartoffeln, Blumenkohl und Hafer zu sich zu nehmen.

 

 


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite derma-net-online.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.