Sauna gegen Pickel und Mitesser? Das sollten Sie beachten!

Pickel – die kleinen lästigen Rötungen gehören zu den häufigsten Hautproblemen überhaupt. Meist treten sie insbesondere im Gesicht auf und betreffen vor allem Jugendliche während der Pubertät. Jedoch sind auch Erwachsene zum Beispiel bei hormonellen Schwankungen betroffen. Ohne Frage – Hautprobleme wie Mitesser, Pickel und Akne sind unangenehm und Jugendliche und Erwachsene leiden meist gleichermaßen darunter. Übermäßiger Stress, Rauchen oder eine fettreiche Ernährung können die Ursachen für ein unreines Hautbild sein. Diese Faktoren begünstigen auch die Entstehung von Mitessern. Jedoch kann auch eine genetische Veranlagung ein Grund für Hautunreinheiten sein. Entzünden sich die Mitesser, entstehen daraus oft schmerzhafte Pickel. Der Saunagang oder das Dampfbad gelten als besonders wirksam gegen Akne und Hautunreinheiten. Dabei solltest du allerdings einige Tipps und Tricks beachten, die wir dir in den folgenden Abschnitten erklären.

Dermaxaan forte gegen Akne · Pickel · Mitesser im Gesicht & am Rücken | Reine Haut mit Zink - Kurkuma – Kieselerde | hochdosiert | Gegen unreine Haut | Vegan | 30 Kapseln | Alserpharm
  • Aktivstoffe für schöne Haut: Dermaxaan Hautkapseln bestehen zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe tragen zum Erhalt gesunder Haut bei. Für Männer und Frauen.

Wie entstehen Pickel und was sind die Ursachen für Hautunreinheiten?

Pickel entstehen durch verstopfte Hautporen, aufgrund einer übermäßigen Talgproduktion, aber auch durch Schweiß und Schmutz. Produzieren die Talgdrüsen zu viel Talg, sind die Poren anfälliger für Bakterien, Pickel und Mitesser finden hier einen besonders guten Nährboden. Hormonelle Schwankungen (während der Schwangerschaft, der Wechseljahre und natürlich der Pubertät), können ebenfalls für die Entstehung der Hautunreinheiten verantwortlich sein. Weitere wichtige Faktoren, die ein unreines Hautbild begünstigen, sind die ungesunde oder nicht ausgewogene Ernährung, aber auch die falsche Kosmetik oder eine Überpflege der Haut. Ebenso können Stress, Alkohol- und Tabakkonsum, sowie eine genetische Veranlagung, die Entstehung von Mitessern begünstigen.

Sauna fördert die Gesundheit auf vielen Ebenen

Die wohltuende und gesundheitsförderliche Wirkung des Saunabesuches ist schon seit einigen Jahrhunderten bekannt. Denn beim Saunagang* werden Haut und Körper gereinigt und das Immunsystem gestärkt. Der Saunagang gilt zudem als Entspannung für Körper, Geist und Seele. Saunabesuche und Dampfbäder können vor allem auch Hautunreinheiten entgegenwirken.

Wir haben dir hier 4 wichtige Tipps, die du beim Saunabesuch und dem Dampfbaden beachten solltest, zusammengestellt.

Tipp 1: Hilft Sauna gegen Pickel?

Um erfolgreich gegen Pickel vorzugehen, kann der Saunabesuch hilfreich sein. Die hohe Temperatur und Luftfeuchte weichen die Haut auf, die Poren können sich so öffnen und werden gereinigt. Durch den Saunagang oder das Dampfbaden werden Gift- und Schadstoffe aus dem Körper hinausbefördert. Dadurch lösen sich Hautschuppen von der Hautoberfläche und Unreinheiten werden beseitigt. Als am wirkungsvollsten gegen Akne gilt die finnische Sauna. Denn hier ist der Wechsel von heiß und kalt am intensivsten, er regt zu dem die Transpiration an.

Ein großer Vorteil des Saunabesuches ist zudem, dass in der Regel keine Nebenwirkungen auftreten. Auch Menschen mit empfindlicher Haut kann der Gang in die Sauna helfen, ein reineres Hautbild zu bekommen.

Wenn du jedoch zu Kreislaufproblemen neigst, solltest du statt der finnischen Sauna, lieber ein Dampfbad oder die Biosauna bevorzugen. Bei Erkältungen oder schweren Erkrankungen ist der Saunagang nicht zu empfehlen. Auch solltest du nicht mit leerem oder zu vollem Magen in die Sauna gehen. Bei bestehender Schwangerschaft ist vor dem Saunabesuch eine Absprache mit dem Arzt sinnvoll.

Tipp 2: 1 bis 3 Saunabesuche wöchentlich

Gerade für Neulinge empfehlen sich maximal 1 bis 3 Saunabesuche pro Woche. Saunagänge helfen auch präventiv gegen Hautunreinheiten, sie beugen der Entstehung von neuen Mitessern und Pickeln vor. Außerdem wird die Widerstandsfähigkeit deines Körpers verbessert und dein Immunsystem gestärkt. Vor dem Saunagang solltest du Schmuck und Uhren ablegen. Zusätzlich empfiehlt es sich vor dem Saunagang viel zu trinken, möglichst Wasser. Außerdem solltest du deinen Körper vorher gründlich mit Duschgel reinigen und richtig abtrocknen. Am Anfang empfiehlt es sich, maximal 15 Minuten zu saunieren und auch höchstens 3 Saunagänge durchzuführen. Wenn du nicht wohlfühlst, solltest du unbedingt die Sauna verlassen. Nach jedem Saunagang empfiehlt sich zudem eine Abkühl- und Ruhephase.

Tipp 3: Kein Duschgel nach dem Saunagang

Nach dem Saunagang solltest du viel trinken, möglichst naturelles Wasser. Wasche deinen Körper nach der Sauna nicht mit Dusch- oder Waschgel! Denn dies kann den Schutzmantel der Haut schnell zerstören, nach dem Saunabesuch ist die Haut sowieso sehr rein. Für die Pflege der unreinen Haut, empfiehlt es sich, im Anschluss an den Saunagang ein spezielle Gesichtscreme aufzutragen. Dein Hautarzt kann dir eine passende Pflegecreme empfehlen. Für die tiefere Reinigung kann eine elektrische Reinigungsbürste für das Gesicht verwendet werden.

Für ganz hohe Ansprüche empfiehlt sich die Gesichstreinigungsbürste von Clarisonic*, etwas günstiger ist der Remington Reveal*.

Tipp 4: Gesichtssauna für Zuhause

Saunen* und Dampfbäder finden sich meist in Schwimm- oder Thermalbädern, einige Menschen besitzen auch eine eigene Sauna oder ein Dampfbad. Doch auch wenn du keine Sauna besitzt, du kannst in den eigenen vier Wänden eine Gesichtssauna durchführen. So kannst du gezielt gegen die lästigen Pickel ankämpfen. Du benötigst dafür einen Topf oder eine weite Schüssel, mit heißem Wasser und ein Tuch. Das Wasser wird zum Kochen gebracht und dann in die Schüssel gegossen. Das Tuch kannst du über deinen Kopf legen, dadurch kann der Dampf noch intensiver wirken. Der heiße Dampf weicht die Haut auf, dadurch erwärmen sich die Poren. Der überschüssige Talg kann so leichter abfließen. Sollte der Wasserdampf zu heiß sein, kannst du den Abstand zum Gesicht etwas vergrößern.

Zusätzlich eigen sich auch ätherische Öle für die Dampfsauna gut, denn diese haben einen antibakteriellen Effekt. Hierfür gelten insbesondere Teebaumöl, Grapefruit-Öl oder Kamille als sehr wirksam gegen die Hautunreinheiten. Diese Pflegemittel werden bei dem Dampfbad besonders gut aufgenommen. Kamille beruhigt die Gesichtshaut und hat zugleich eine entzündungshemmende Wirkung. Auch Rosmarin und Wacholder eignen sich gut für die Gesichtssauna, sie desinfizieren die Haut und töten Bakterien ab. Zum Abschluss kannst du eine milde Feuchtigkeitscreme auftragen. Übrigens gibt es auch professionelle Geräte* mit denen du eine Gesichtssauna durchführen kannst. Ein günstiges Gerät kannst du bereits für 30,00 Euro erwerben.

B002Q4TV76

Fazit – Was solltest du beim Saunabesuch beachten?

  • Bei Kreislaufproblemen lieber auf Sauna verzichten, stattdessen Biosauna oder Dampfbad wählen
  • maximal 1-3 Saunabesuche pro Woche
  • Kein Duschgel nach dem Saunagang
  • Zuhause eignet sich die Gesichtssauna besonders gut
  • Ätherische Öle* mit antibakteriellen Eigenschaften, können die hautreinigende Wirkung beim Dampfbad verstärken und das Hautbild verbessern

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite derma-net-online.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.