Silizium für die Haare – alles was du wissen musst!

Volles, gesundes und glänzendes Haar – wer wünscht sich das nicht? Doch eine schöne Haarpracht ist leider nicht jedem von uns vergönnt. Oftmals schiebt man dünnes, brüchiges und glanzloses Haar auf die Gene. Was ein Stück weit auch gar nicht so verkehrt ist. Trotzdem muss sich niemand mit laschem Haar zufrieden geben.

Neben den Genen  gibt es durchaus noch weitere Faktoren, die zu Haarausfall oder Haarwachstumsstörungen führen können. Und genau die gilt es zu vermeiden um zu einer schönen Haarpracht zu gelangen.  Neben Stress und Krankheiten ist häufig ein Mangel an wichtigen Vitaminen und Nährstoffen Verursacher von Haarausfall oder schwachem und brüchigem Haar. Doch das kann vermieden werden. Der (neue) Haar-Booster heißt Silizium!

silizium haare
Dünnes, brüchiges Haar oder Haarausfall kann an einem Nähstoffmangel liegen.

Das Nährstoffe wie Biotin oder Keratin ein wichtiger Bestandteil der Haare sind, wird mittlerweile wohl den meisten bewusst sein. Doch wenn es um schöne und gesunde Haare geht, dann hat ein Spurenelement bis heute noch zu wenig Aufmerksamkeit bekommen: Silizium. Denn zwischen der gesunden Haaren und dem Power-Element Silizium gibt es einen direkten Zusammenhang (1).

In diesem Artikel findest du ein paar Tipps und interessante Fakten rund um Silizium, Haare und Haarwachstum.

Haarwachstum anregen mit Silizium- was ist dran?

In einer Studie nahmen Frauen täglich Kieselsäure zu sich nahmen – und das über ein halbes Jahr. Bei diesen Frauen konnte sich eine verdickte Haarqualität beobachten lassen. Doch was hat Kieselerde jetzt mit Silizium zu tun?

Kieselerde besteht zu etwa einem Drittel aus Silizium. Die verbesserte Haarqualität der Probandinnen erklären sich Wissenschaftler mit dem in der Kieselerde enthaltenen Silizium. Denn das lässt die Haare bereits an der Wurzel schneller und kräftiger wachsen (2). Und das funktioniert wie folgt: Im Silizium ist eine sogenannte Helferfunktion enthalten. Diese Helferfunktion sorgt dafür, dass  Schwefelverbindungen in den Haaren stärker genutzt werden können. Schwefel ist ein wichtiger Bestandteil im Aufbau von Haaren, Haut und Nägeln.

silizium haare
Ein Drittel der Kieselerde macht Silizium aus.

Silizium für die Haare – habe ich einen Siliziummangel?

Leidest du an dünnem, sprödem und brüchigem Haar, kann das durchaus ein Anzeichen für einen Siliziummangel sein. Doch woran erkennr man eigentlich, dass man unter einem Siliziummangel leidet?

Um einen Mangel zu erkennen, gibt es durchaus ein paar Anzeichen: Dazu gehören unter anderem Juckreiz, Haarausfall, brüchige Nägel und schuppende Haut sowie trockene und spröde Haare oder ein schwaches Bindegewebe. Wer diese Anzeichen an sich feststellt, läuft Gefahr, einen Siliziummangel zu haben. Aber keine Sorge, Silizium kann man ganz einfach ergänzen. am unkompliziertesten geht das zum Beispiel in Form von Kapseln.

In welchen Lebensmitteln steckt Silizium?

Wer auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtet, wird höchstwahrscheinlich keinen Siliziummangel haben. Wer aber gern mal zu Pommes und Pizza greift, der läuft Gefahr seinen Körper mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen für gesundes und kräftiges Haar unterzuversorgen. Obstsorten, in denen Silizium steckt, sind beispielsweise Birnen, Weintrauben oder Erdbeeren. Aber auch Gemüse und Getreide haben einiges zu bieten. So finden sich zum Beispiel in Erbsen, Kartoffeln, Paprika, Blumenkohl, Hirse oder Spinat eine Menge Silizium.

 

silizium Haare
Einige Obst- Gemüse- und Getreidesorten enthalten ausreichend Silizium

Silizium als Nahrungsergänzung?

Wer über seine tägliche Ernährung nicht genügend Silizium zu sich nimmt, kann zu nahrungsergänzenden Kapseln greifen. Silizium findet sich in Kieselsäure-Kapseln oder in speziellen Haar-Präparaten, die mit Silizium angereichert wurden.

Bei Silizium solltest du aber unbedingt beachten, nicht zu viel davon zu dir zu nehmen. Denn bei einer Überdosierung kann der Körper die großen Menge an Silizium nicht ausgleichen. Und das geht wortwörtlich auf die Nieren. Ebenfalls sollten nahrungsergänzende Präparate, die Silizium beinhalten, von Schwangeren mit Vorsicht genossen werden, da es diesbezüglich noch keine ausreichende Studienlage gibt. Wenn du der Meinung bist, an einem Siliziummangel zu leiden, kannst du das ganz einfach bei deinem Arzt abklären lassen.

Hausmittel gegen Haarausfall – was sonst noch hilft

Mit einer ausreichenden Menge an Silizium, sind Haut, Haare und Nägel schonmal gut bedient. Jedoch gibt es noch einige weitere Hausmittel, die dir zu einer vollen, glänzenden und gesunden Haarpracht verhelfen können.

1. Arganöl für geschmeidiges Haar

Arganöl beinhaltet einen großen Teil an ungesättigten Fettsäuren. Diese wirken sich positiv sowohl auf Haut als auch auf Haare aus. Arganöl macht widerspenstiges und trockenes Haar wieder schön und geschmeidig. In Arganöl stecken ebenfalls wertvolle Vitamine, die besonders deiner Haarwurzel zu gute kommen (3). Weiterer Bonus: Es schützt deine Haare vor Stylingschäden.

haarwurzel stärken
Arganöl macht widerspenstiges Haar wieder geschmeidig.

2. Aloe Vera für feuchtigkeitsspendende Pflege

Aloe Vera ist eine Plflanze, die schon seit einiger Zeit als wahres Beauty-Wunder gesehen wird. Denn Aloe Vera versorgt das Haar mit intensiver Feuchtigkeit und hat zudem eine pflegende und ausgleichende Wirkung. Aloe Vera findet sich in zum Beispiel in Shampoos und Spülungen. Wenn du eine eigene Aloe Vera Pflanze hast, kannst du auch ihr Gel direkt auf deine Haare auftragen (4).

3. Haar-Reparatur mit Kollagen

Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil für Haare und Haut. Kollagen ist nämlich ein Antioxidant das kaputte Haarfolikel reparieren kann (5). Grundsätzlich kann unser Körper selbst Kollagen bilden. Die Kollagenbildung lässt jedoch mit zunehmendem Alter nach. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, Kollagen zu supplementieren. Am unkompliziertesten geht das in Form von Kapseln.

4. Apfelessig für schnelleres Haarwachstum

Das altbewährtes Hausmittel, kann tatsächlich eine echter Haar-B0oster sein. Denn es hilft dabei, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen, wodurch das Haarwachstum gefördert werden kann. Apfelessig wird am besten nach dem Haarewaschen mit etwas Wasser verdünnt, in die Haare einmassiert und danach wieder gründlich ausgespült – ganz wie eine klassische Spülung.

5. Hyaluronsäure für straffe Haut und gesundes Haar

Hyaluron ist schon seit etlichen Jahren als DAS Schönheitselixier der Haut bekannt. Tatsächlich ist Hyaluron aber nicht nur für eine schöne und straffe Haut, sondern auch bei Haarausfall und brüchigen Nägeln äußerst wirksam. Hyaluronsäure ist deshalb so wirksam, weil sie große Mengen Feuchtigkeit im Körper speichert. In jüngeren Jahren stellt der Körper Hyaluron in ausreichender Form selbst her. Jedoch sinkt die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure mit zunehmendem Alter, wodurch Haut und Haar Feuchtigkeit verlieren. Wer dem entgegenwirken möchte, für den empfiehlt sich die Einnahme von Hyaluronsäure Kapseln. 

6. Biotin, Folsäure und Zink zur Unterstützung

Wer seinen Haaren etwas auf die Sprünge helfen möchte, für den empfiehlt es sich Lebensmittel zu sich zu nehmen, die reich sind an Biotin, Folsäure und Zink sind. Hierzu zählen im besonders Nüsse und Hülsenfrüchte.

Fazit

Unser Körper kann Silizium nicht selber herstellen. Er ist also darauf angewiesen, dass von über die Nahrung ausreichend davon zugeführt wird. Ist das nicht der Fall, kann es zu sprödem, trockenem und brüchigem Haar kommen. Wer nicht genug Silizium über seine tägliche Ernährung zu sich nimmt, der kann Silizium auch als Nahrungsergänzung supplementieren. In Kieselerde ist Silizium zu einem Großteil enthalten. Ebenfalls gibt es auch besondere Präparate, die Silizium und andere wichtige Nährstoffe enthalten, die exakt auf die Bedürfnisse der Haare abgestimmt sind.

 


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite derma-net-online.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.