Verschwommen sehen wegen trockener Augen: Die besten Tipps für mehr Feuchtigkeit

Viele Menschen haben Schwierigkeiten, scharf zu sehen, wenn die Augen zu trocken sind. Es kommt dann zu einem verschwommenen Sehen, sowohl auf kurze Distanzen als auch beim Sehen in die Ferne kann die Sicht eingeschränkt sein. Die Ursachen für trockene Augen sind vielfältig. In diesem Artikel erhalten Sie nützliche Tipps für jeden Tag und erfahren, welche Augentropfen bei trockenen Augen besonders gut geeignet sind sowie auch, welche Hausmittel bei den meisten Menschen mit trockenen Augen gut funktionieren.

Trockene Augen Ursache

Wer im Winter unter trockenen Augen mit oder ohne verschwommener Sicht leidet, reagiert vielleicht empfindlich auf die trockene Heizungsluft. Wird viel geheizt, ist die Raumluft nicht so feucht wie in anderen Jahreszeiten, was häufig als Ursache für trockene Augen angesehen wird. Eine weitverbreitete Ursache trockener Augen tritt jedoch auch beim Autofahren auf, oder überall sonst, wo man anhaltender Zugluft ausgesetzt ist. Die Augen werden dann trocken und können brennen, stechen oder schmerzen.

Trockene Augen können weiterhin zur Ursache haben, dass zu lange am PC gearbeitet worden ist, aber auch bei andauerndem Fixieren des Handydisplays können die Augen austrocknen und sich röten. Nicht zuletzt sind allergene Stoffe ein Auslöser für trockene Augen, dazu zählen Tierhaare, Blütenpollen oder auch Kleinstlebewesen im Haushalt wie etwa Milben. Als medizinisch relevante Ursache trockener Augen kommen diverse Augenkrankheiten infrage, wie etwa ein Glaukom, Störungen der Produktion von Tränenflüssigkeit oder andere Stimulanzien. Ein Augenarzt kann dabei helfen, die individuelle Ursache für trocken Augen herauszufinden und ein gut wirksames Medikament zu verschreiben.

Tropfen vom Augenarzt können schnell helfen

Vom Augenarzt werden bei trockenen Augen häufig zunächst Augentropfen oder Cremes verschrieben. Wer immer wieder unter trockenen Augen leidet, sollte sich bei der Anwendung der Tropfen für die Augen in jedem Fall genau an die Anweisungen des Augenarztes halten. Üblicherweise wird bei der Anwendung von Tropfen bei trockenen Augen nach wenigen Tagen eine neue Vorstellung nötig, damit der Facharzt überprüfen kann, wie gut die Augentropfen anschlagen.

Ist die gewünschte Verbesserung der trockenen Augen noch nicht eingetreten, oder haben sich die Symptome gar verschlimmert, kann die Therapie entsprechend angepasst werden. Es werden in diesem Fall andere Tropfen gegen trockene Augen verordnet, oder aber eine Salbe. Weiterhin können zusätzlich neue Untersuchungen nötig werden, falls unklar ist, warum die Augentropfen nicht gegen die Trockenheit der Augen helfen.

Welche bewährten Hausmittel gibt es gegen trockene Augen?

Schon immer haben Menschen unter trockenen Augen gelitten, dies ist keine neumodische Erkrankung. Noch vor einigen Jahren war die moderne Medizin aber nicht so weit, dass die Ursachen trockener Augen umfänglich bekannt waren und sofort passende Augentropfen gegen ein weiteres Austrocknen verordnet werden konnten. Daher suchten die Betroffenen nach wirksamen Hausmitteln gegen trockene Augen, auch die Schmerzen, Rötungen und das Brennen und Stechen sollten dabei auf natürliche Weise gelindert werden.

Gurke und Kartoffel als Hausmittel gegen trockene Augen

Gegen ein Druckgefühl bei trockenen Augen gilt die Gurke als ein bewährtes Hausmittel. Es werden etwa fünf Millimeter dicke Scheiben von der Gurke geschnitten, welche dann für bis zu einer halben Stunde auf die trockenen Augen gelegt werden. Auf diese Weise kann die Feuchtigkeit gut ins Auge eindringen und die Netzhaut auf sanfte und natürliche Weise anfeuchten. Die Art der Behandlung von trockenen Augen mit dem Hausmittel Gurke kann über mehrere Tage wiederholt werden, auch bei einer regelmäßigen Anwendung über mehrere Wochen treten in der Regel keine negativen Begleiterscheinungen auf. Ein anderes Hausmittel gegen trockene Augen ist die Kartoffel, wobei die Anwendung bei trockenen Augen ebenso funktioniert wie bei der Gurke.

Hausmittel gegen trockene Augen: Sofort für mehr Feuchtigkeit sorgen

Aber auch ganz ohne Hilfsmittel kann versucht werden, trockene Augen besser zu befeuchten. Sanfte Massagen mit den Handballen regen den Tränenfluss an und sorgen gleichzeitig dafür, dass sich die Tränenflüssigkeit gleichmäßig über den gesamten Augapfel verteilt. Es sollte dabei kreisförmig massiert werden, die Richtung spielt aber keine Rolle, weil keine Fremdkörper entfernt werden sollen. Ein gutes Hausmittel gegen Trockenheit der Augen ist außerdem häufig zu blinzeln, da dies die Augen gut mit Tränenflüssigkeit befeuchtet. Ergopax ist ein Programm, das spezielle für trockene Augen entwickelt worden ist und dabei unterstützt, häufiges Blinzeln gezielt zu trainieren.


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite derma-net-online.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.