Kollagen » Eiweiß für eine schöne Haut

Damit die menschliche Haut länger faltenfrei bleiben kann, braucht sie ein stabiles und kräftiges Kollagengerüst. Kollagen ist ein Eiweiß, welches sehr entscheidend ist um länger eine jugendliche Haut zu behalten. Klingt jetzt einfach, ist es aber nicht. Kollagen kann nämlich nicht wie beispielsweise eine Hyaluron Creme einfach auf die Haut aufgetragen werden. Wer langfristig eine Wirkung erreichen möchte, also weniger Falten im Gesicht, der muss dafür sorgen, dass er die körpereigene Produktion von Kollagen anregt.

Was ist Kollagen?

Als Kollagen bezeichnet man das Eiweiß, auch Protein genannt, welches im menschlichen Körper am häufigsten vorkommt. Das Collagen ist sehr wichtig, denn dieses Protein bestimmt viele verschiedene Bestandteile des Körpers. Kollagen findet sich nicht nur in der Haut, sondern in verschiedenen Formen auch in den Zähnen, in Knorpeln und in den Knochen. Für die Haut hat Collagen die Aufgabe, deren Zugfestigkeit aufrecht zu erhalten. Kollagen ist als eine Basis für die Haut zu bezeichnen. Zusammen mit anderen Körperstoffen bildet es eine Art Gerüst, welches sich über die menschliche Haut spannt. Die weiteren Stoffe sind die Ceramiden, für die Bildung der Hautbarriere zuständig.

Außerdem muss man den Natural Moisturizing Factor, den natürlichen Regulator für den Feuchtigkeitsgehalt nennen. Des weiteren gehört zu diesen wichtigen Stoffen auch die Hyaluronsäure. Am Aufbau der Haut ist dabei Collagen besonders intensiv beteiligt. All diese Stoffe als Gerüst für die Haut nehmen aber im Laufe der Jahre, bedingt durch den natürlichen Alterungsprozess immer mehr an Stabilität ab. Das bedeutet, dass Falten entstehen und sich die Haut immer schlaffer präsentiert. Wer also den Kampf gegen seine Falten aufnehmen will, sollte nicht nur an Botox oder Hyaluronsäure denken, sondern dem Körper auch Collagen zuführen.

Wo ist Kollagen in der Haut?

Die Haut unterteilt sich in drei Schichten. Dies ist die Oberhaut, auch Epidermis genannt, die mittlere Hautschicht und die Unterhaut. Das Collagen ist in der mittleren Hautschicht, auch als Lederhaut oder Dermis bezeichnet, zu finden. Dort sorgt Kollagen dafür, dass die Haut elastisch und straff bleibt. Doch bereits ab dem 30. Lebensjahr beginnt der Körper weniger Collagen zu produzieren. Außerdem speichert das Collagen, welches vom Körper produziert ist, im Laufe der Jahre weniger Feuchtigkeit. Früher oder später zeigt sich diese Wirkung dann beim Menschen an seinem Hautbild. Die Spannkraft der Haut geht verloren uns es beginnen sich erste Fältchen zu bilden.

Welche Vorteile hat Kollagen für die Haut?

Kollagen hat wichtige Eigenschaften und deshalb ist es umso wichtiger, dass Collagen bei einer abnehmenden Produktion durch den Körper auf anderen Weg aufzubauen ist. Es besteht aus drei Aminosäuren und zwar aus Glycin, Prolin und Hydroxyprolin. Diese drei Aminosäuren braucht der Körper, um selbst eigenes Collagen herzustellen. Um diese durch Nahrung aufzunehmen, ist nicht ganz einfach, weil sie nur selten in Lebensmitteln vorkommen. In erster Linie sind sie in Innereien enthalten, aber das ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Es gibt aber weitere Möglichkeiten. Aber zunächst einmal die Vorteile, welche Kollagen für den Körper hat.

Die Haut und das Bindegewebe haben sehr spezielle Zellen, die man auch unter dem Namen Fibroblasten kennt. In diesen Zellen stellt der Körper das eigene Collagen her. Stehen genügend der drei oben genannten Aminosäuren zur Verfügung, so regt das die Produktion von Collagen körpereigen an. Um diese Aminosäuren zu erhalten, ist Kollagen hydrolysiert sehr wichtig. Das bedeutet, sobald mehr im Körper vorhanden ist, kommt es zur Spaltung. Dieses spezielle Kollagen bezeichnet man auch als Kollagenhydrolysat oder Kollagenpeptide. Dieses hat folgende Vorteile:

  • Die Elastizität der Haut wird verbessert

  • Es kommt zu einer Verringerung der Hautrissbildung

  • Die Wirkung gegen Faltenbildung verbessert sich

  • Der Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöht sich

  • Die Fibroblasten-Dichte erhöht sich deutlich

Zusammengefasst kann man sagen, dass Collagen die Haut einfach frischer, jünger und dehnbarer macht. Um diese Effekte zu erreichen, benötigt die Haut täglich zwischen zwei und zehn Gramm Kollagen.

Kollagen durch Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen

Es ist durchaus sinnvoll, wenn Collagen als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen wird und damit innerlich seine Wirkung entfaltet. Dafür gibt es Kollagen Kaspeln, Kollagen Pulver oder auch Kollagen Ampullen. Vor allem das Kollagen Pulver hat einige Vorteile.

  • Wie jedes andere Proteinpulver ist auch Collagen leicht in Wasser aufzulösen. Außerdem ist es hitzebeständig. Das bedeutet, dass dieses Pulver auch in Kaffee oder Tee aufzulösen geht und man es auf diese Weise einfach trinken kann. Des weiteren hat Kollagen Pulver die Eigenschaft, dass es geschmacklos ist. Es ist deshalb eigentlich überall unter zu mischen.

  • Heißen Getränken, besonders Kaffee, verleiht das Kollagen Pulver eine samtige Textur und deshalb besonders zu empfehlen. Des weiteren lässt es sich prima in Saucen einrühren, um diese zu verdicken. Und so kann man dem Körper perfekt das Collagen zuführen.

Über den Blutkreislauf gelangt das Collagen dorthin, wo es der Körper am meisten braucht und zwar in die mittlere Hautschicht. So kann man der durch den natürlichen Alterungsprozess geschuldeten Reduzierung der eigenen Produktion effektiv entgegen wirken. Die Haut speichert dann wieder mehr Feuchtigkeit und das Hautbild kann sich verbessern.

Kollagen Spritzen direkt unter die Haut

Eine weitere Möglichkeit ist die Injektion von Kollagen Spritzen direkt unter die Haut. Durch diese Variante kann sich die Haut aufpolstern lassen. Die Wirkung ist ähnlich wie dies auch bei Hyaluron Spritzen der Fall ist. Falten werden durch die Kollagen Spritzen abgemildert und erscheinen weniger tief. Zu beachten ist allerdings der Kostenfaktor. Pro Sitzung ist hier mit durchschnittlich zwischen 150 und 200 Euro zu rechnen. Abhängig natürlich von der Tiefe der Falten und der Tatsache, wie weit der Alterungsprozess bereits fortgeschritten ist.

Mit Kollagen Nebenwirkungen ist durch die Injektion in der Regel nicht zu rechnen. Dennoch ist es zu empfehlen, vorher mit dem Arzt zu sprechen und gegebenenfalls einen Allergietest machen zu lassen. Zwar ist Collagen ein körpereigener Stoff, aber je nach Beschaffenheit der Haut kann es in wenigen Fällen auch zu allergischen Reaktionen kommen.

Kollagen Behandlung mit speziellen Lampen

Neben der Injektion von Collagen gibt es eine weitere Behandlungsform. Mit speziellen Lampen sorgt man bei dieser Behandlung für eine Kollagen Synthese. Durch die Lampen regt man die Bildung von diesem Protein in der Haut an. So sorgen die Lampen dafür, dass sich die Haut wieder straffer anfühlt. Dies ist auch eine Möglichkeit für noch jüngere Menschen im Rahmen von Eindämmung der Hautalterung. Auch bei verschiedenen Hautkrankheiten kann die Lampen-Therapie eingesetzt werden. Allerdings ist hier eine Behandlung mit rund 20 Sitzungen notwendig.

Diese verteilen sich auf einen Zeitraum von zwei Monaten. Danach ist aber in der Regel ein deutlich besseres Hautbild festzustellen. Des weiteren öffnen sich die Poren der Haut neu und Pflegeprodukte können ihre Wirkung besser entfalten, weil sie um ein Vielfaches besser von der Haut aufgenommen werden können. Allerdings ist die Behandlung mit den Collagen-Lampen recht kostenintensiv. Pro Sitzung muss man hier durchschnittlich zwischen 40 und 80 Euro bezahlen.

Starke Gelenke durch Kollagen

Kollagen ist nicht nur für die Haut wichtig. Auch für Stärkung von Gelenken ist es sehr wichtig. Außerdem steigert Collagen in den Gelenken die Widerstandsfähigkeit und schützt so vor Verletzungen. Außerdem hilft Kollagenhydrolysat zur Verringerung von Gelenkschmerzen und erhöht auch die Dichte der Knorpel. So bleiben Gelenke auch im Alter flexibel, da ja die natürliche Produktion nachlässt und die Gelenke zusätzliches Collagen benötigen.

Das wissen auch Sportler, die deshalb gerne auf eine ausreichende Kollagenzufuhr achten. Vor allem bei Sportarten wie Laufen oder Gewichtheben bzw. Bodybuilding ist dies wichtig, weil die Gelenke hier besonderer Beanspruchung unterliegen.

Kollagen sorgt für schnellere Erholung

Bei vielen Krankheiten, sei es eine Verletzung am Gelenk oder selbst bei Akne, kann Collagen für eine schnellere Körpererholung sorgen. Das hat verschiedene Gründe:

  • Durch Collagen wird eine Art flexible Matrix gebildet. Diese bedeckt beschädigtes Gewebe und man ist trotzdem in der Lage sich halbwegs zu bewegen. Womit man auch wieder auf das bereits erwähnte Gerüst kommt, welches Collagen bildet und es Zellen möglich macht, sich wieder aufzubauen.

  • Collagen hat die Eigenschaft Bakterien zu bekämpfen und Wunden steril zu halten

  • Eine Wunde schließt sich schneller, weil Kollagen sich dem umliegenden Gewebe anpasst. Deshalb ist Kollagenhydrolysat für eine gute Wundheilung sehr wichtig.

Wichtig ist deshalb, nicht nur für Sportler, dass bei einer Verletzung ein ausreichender Nachschub an Collagen besteht. Täglich ist eine Dosierung von rund 10 mg empfehlenswert. Dann kann sich der Körper auch deutlich schneller erholen.

Besser schlafen durch Kollagen

Viele Menschen haben Probleme beim Einschlafen oder beim Durchschlafen. Auch hier ist Kollagenhydrolysat ein wirksames Mittel. Etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen als Kollagen Kapsel oder Kollagen Pulver eingenommen, hilft es dabei, einen erholsamen Schlaf zu finden. Vor allem Geschäftsleute, die viel auf Reisen gehen, zeigen sich aufgrund der Wirkung sehr beeindruckt. Doch warum hat Collagen eine Wirkung die schlaffördernd wirkt? Dies liegt daran, dass dieses Protein einen sehr hohen Gehalt an Glycin hat. Dieser fördert ein schnelleres Einschlafen, eine schnellere Tiefschlafphase und für weniger Müdigkeit am nächsten Tag.

Helfen in der Kosmetik Kollagen Produkte?

Kollagen Produkte in der Kosmetik gibt es sehr viele und man setzt sie in erster Linie für die Pflege der Haut ein. Wie dies bei einer Hyaluroncreme der Fall ist, hat auch eine Kollagen Creme die Eigenschaft, Feuchtigkeit zu speichern. Außerdem finden sich einige Kollagen Produkte auch im Bereich der Haarpflege. Sie legen einen leichten Film um das Haar und machen es leichter kämmbar und lassen das Haar glatter erscheinen. Am häufigsten vertreten sind folgende Produkte:

  • Anti Falten Creme

  • Feuchtigkeitscreme

  • Duschgel

  • Shampoo und Haarspülung

  • After Sun Lotion

  • Haarkur

  • Lippenstift

  • Kollagenkapseln

Allerdings muss man erwähnen, dass beispielsweise eine Kollagen Creme zwar Feuchtigkeit spendet, das Collagen als Molekül viel zu groß ist, um überhaupt in die mittlere Hautschicht eindringen zu können. Solche Produkte haben also nicht die Wirkung, welche körpereigenes Kollagen entwickelt. Aus diesem Grund macht es Sinn, Collagen auf anderem Weg dem Körper zu zuführen und praktisch von innen wirken zu lassen, beispielsweise in Form von Kollagen Kapseln.

Renommierte Marken

  • Fulminan: Der moderne Schönheitsdrink Fulminan verspricht dank verschiedenen Vitaminen und Kollagenpeptiden eine gesunde, frische und elastische Haut.
  • Elasten: Die Kollagen Trinkampullen sollen die Haut unter anderem mit Zink, Vitaminen und dem Extrakt der Acerolafrucht versorgen.
  • Doppelherz Kollagen: Vitamin A, Zink und Kollagenpetide versorgen den Körper mit einer besonderen Mischung um für eine gesunde Haut zu sorgen.

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite derma-net-online.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.